Schon zum zweiten Mal lud der Jugend- und Kulturverein Bruchmühle e.V. unter dem Motto “Freitag 3 nach 8” ins Bürger-und Kreativhaus ein. Nachdem wir uns während der ersten Veranstaltung mit Musik von “Klassik bis Klezmer”, gespielt von Vlado Stanek, gut unterhalten fühlten, hieß es diesmal “Alle Jahre wieder “-Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit. Gaby Rückert und Ingo Koster luden mit traditionellen und eigenen Weihnachtsliedern zum Mitsingen ein. Klaus Feldmann bereicherte das Programm zwischen den Liedern mit Geschichten und Anekdoten zur Weihnachtszeit. Ihm gelang es nicht nur einmal mit seiner besonderen Stimme das Publikum zum Nachdenken , aber auch zum Schmunzeln zu bringen. Pünktlich um 3 nach 8 betraten die Künstler die Bühne. Gaby Rückert begrüßte auf ihre Art die zahlreich erschienenen Gäste mit dem Weihnachtslied “Guten Abend, schön Abend”. Das Publikum fühlte sich von Anfang an mitgenommen und stimmte bei allen Liedern sofort mit ein. Einen bleibenden Eindruck wird das Lied “Lass einen Freund nicht vor der Tür steh`n” hinterlassen – lebensnah und vielleicht für jeden mit Bedeutung. Aber auch die wunderschönen Balladen “Schneewittchen hat´s gut”; “Teil mit mir” und “Berührung” durften nicht fehlen. Man spürte durch die feinsinnige und warme Vortragsweise nicht nur einmal Gänsehaut. Nach der “Berührung” ging das Konzert dem Ende entgegen und der Abend sollte mit dem Lied “Gute Nacht” ausklingen. Obwohl das Lied nicht in die Weihnachtszeit passte, forderten die Gäste das nostalgisch immer noch berührende Lied “In der Mocca- Milch- Eisbar” als Zugabe. Nach dem Konzert gab es ausreichend Gelegenheit mit den Künstlern und dem Moderator zu sprechen und Autogrammwünsche zu erfüllen. Alle waren sich einig -ein wunderschöner Abend ging zu Ende und somit freuen wir uns auf 2016 und weitere Abende dieser Art im Bürgerhaus. 

Text Sabine Wiedemann

Kategorie:

Kommentare sind nicht zugelassen.