Seit dem 1. März gibt es wieder einen Jugendtreff in Bruchmühle. Für die mehr als 80 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 16 Jahren soll ein Angebot gemacht werden, dass sie wesentlich selbst mit gestalten.

Träger des Treffs ist der Jugend- und Kulturverein Bruchmühle e.V., der für die Jugendarbeit 5 Stellen im Bundesfreiwilligendienst erhalten hat. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihre Arbeit aufgenommen. Die fachliche Anleitung für den Jugendtreff liegt in den Händen von Stephan Schwolow, Diplomsoziologe, Jugend- und Schulsozialarbeiter der Stadt Altlandsberg.

Jetzt werden alle Mädchen und Jungen persönlich eingeladen und auch andere interessierte Bruchmühlerinnen und Bruchmühler sind willkommen.

Die erste Veranstaltung findet am  Dienstag, dem 13. März 2012, um 17:00 Uhr im Jugendtreff Alte Schule in der Schulstr. 26 , Bruchmühle, statt.

Dort sollen die Mitarbeiter vorgestellt und Ideen beraten werden, wie zum Beispiel das Angebot offener Jugendarbeit, welche Spiele, welche Gruppenarbeit Interesse finden würden. Das Konzept des Jugendtreffs sollen die Jugendlichen selbst gestalten. Für den Anfang wird mit drei Tagen Öffnung in der Woche geplant.

Gedacht ist auch an einen Treff junger Mütter, damit sie sich kennenlernen und einfach mal austauschen können.

Erste Höhepunkte in diesem Jahr werden das 50. Volkssportturnier der SG 47 am 1. Mai sein, der Kindertag am 1. Juni und ein Jugendfestival „Young live”,  das am 23. Juni 2012 stattfinden soll.

Der Jugend- und Kulturverein Bruchmühle e.V. will mit dieser Arbeit die Voraussetzung schaffen, dass nach Fertigstellung des neuen Bürgerhauses schon ein aktiver Jugendtreff besteht, der dann unter besten räumlichen Bedingungen weiterarbeiten kann.

Eva Rohmann

Kategorie:

Schlagwörter:

Kommentare sind nicht zugelassen.