Am 29.11.2013 fand ein erneutes Glanzlicht in unserem Altlandsberger Ortsteil, Bruchmühle statt.

Erstmalig organisierten wir den Weihnachtsmarkt um und im neuen Bürgerhaus.

Zwar war uns „Petrus“ nicht ganz wohl gesonnen, aber der allgemein guten Stimmung konnten Nieselregen und teils heftige Böen nichts anhaben.

Schon am Vorabend  hatte der Jugend -und Kulturverein via geschmücktem Feuerwehrauto alle Bürger zum Besuch des diesjährigen Weihnachtsmarktes aufgerufen, was sehr gut ankam!

Der Weihnachtsmann traf dann mit dieser geschmückten Feuerwehr um 15.00 Uhr auf dem Festplatz an.

Er und Bürgermeister Arno Jaeschke übergaben den neu erstandenen Spielplatz an unsere Kinder, die ihn bis in die Abendstunden freudig in Besitz nahmen.

30 Stände präsentierten mit viel „Herzblut“ ihr sehr spezielles, insbesondere handwerkliches Angebot.. Es reichte von Filzbekleidung, dem Imker-Honig, Gelees und Säften,  einem Korbmacher, handwerklichem Schmuck, gerade hochmodischen Häkel-und Strick Accessoires, Advents-und Weihnachtsschmuck, Designer Hemden-und Krawatten, dem Scheren-Schleifer,  weihnachtlichem Bücherangebot, Kerzen-Schnitzereien und  Advents –und Weihnachtschmuck.  Das besondere Interesse galt  einem Glasbläser aus Thüringen. Natürlich sorgten auch der Stand mit gebrannten Leckereien und Zuckerwatte sowie das nostalgische Kinderkarussell für Begeisterung.

Wer wollte, konnte bei der Kreativ-AG auch noch Adventsgestecke unter sachkundiger Anleitung selbst anfertigen.

Für das leibliche Wohl sorgten die ortsansässigen Vereine, wie der Förderverein der Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr mit leckeren selbstgebackenen Plätzchen, die Kita „Zwergenstübchen“, der Seniorenclub und die Kreativ- AG mit erlesenen Speisen-und Getränke-Angeboten.

Wie schon im vergangenen Jahr machten viele Familien davon Gebrauch, ihre Kinder oder die ganze Familie mit dem Weihnachtsmann fotografieren zu lassen.

Die Kleinen mit ihren Eltern lauschten im liebevoll geschmückten Umgebung im Bürgerhaus den Erzählungen einer „Märchentante“.

Die meisten Besucher waren überrascht, was im vergangenen Jahr hier entstanden ist, besonders auch auf den Außenanlagen, die erst in den letzen Tagen überwältigende Konturen annahmen.

Wir denken, dass wir den nächsten Weihnachtsmarkt bereits auf unserem „Marktflecken“, direkt am Mühlenfließ  „abhalten“ können.

Allen Schaustellern und fleißigen ehrenamtlichen Helfern unter der bewährten Leitung von Katrin Schulz gilt der herzlichste Dank  des Ortsbeirates und des Vorstandes des Jugend-und Kulturvereins.

Wir freuen uns schon auf unseren 5. Bruchmühler Weihnachtsmarkt!

Ellen Dämpfert

Kategorie:

Kommentare sind nicht zugelassen.